Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (Quelle)  (Screenshot)

Vorhabenbüro der DtVStRü USA/Kanada als German Euro Hawk Project Office USA in Dayton, Ohio

Am 31. Januar 2007 haben das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) und die in Friedrichshafen ansässige Euro Hawk GmbH als auftragnehmende Agentur der Firmen EADS und Northrop Grumman einen Vertrag zur Lieferung von einem Prototypen (Full Scale Demonstrator - FSD) mit der EADS SIGINT Ausrüstung geschlossen. Mit Abschluss dieses Vertrages, sowie zwei ergänzenden Foreign Military Sales (FMS-) Verträgen mit der U.S. Air Force und der National Security Agency (NSA) ebenfalls am 31. Januar 2007 erhielt die DtVStRü USA/Ka Außenstelle in Dayton, OH, erneut den Auftrag zur Projektunterstützung und wurde durch das BMVg als „German Euro Hawk Project Office in the USA“ benannt.

Bereits am 16. Mai 2006 hatten Vertreter des U.S. Verteidigungsministeriums und des Verteidigungsministeriums der Bundesrepublik Deutschland ein Memorandum of Understanding (MoU) über eine Kooperation bei den Waffensystemen Global Hawk (U.S.) und Euro Hawk (GE) unterzeichnet, welches die Grundlage für die Einbindung der DtVStRü USA/Ka Außenstelle in Dayton in das Projekt Euro Hawk bildet.

Foto: Global Hawk

Die Bundeswehr plant mit dem HALE (High Altitude - Long Endurance) Euro Hawk den Einstieg in die weiträumige Aufklärung durch unbemannte Flugzeuge. Mit dem weltweiten Einsatz der Bundeswehr steigt die Bedeutung der Informationsgewinnung durch Aufklärung. Ziel ist es, in eigener Verantwortung gewonnene Daten zu sammeln und auszuwerten. Dadurch wird die eigene politische und vor allem die militärische Urteils-, Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit sichergestellt. Der Euro Hawk leistet so einen wesentlichen Beitrag zur Realisierung von Informationsüberlegenheit und zur vernetzten Operationsführung. Die deutsche Luftwaffe, die der Bedarfsträger des Euro Hawk ist, betrachtet die Einführung von UAVs als Hochtechnologieprojekt und wichtigen Beitrag zur Zukunftssicherung der Streitkräfte.

Der Euro Hawk dient als Träger für das System ELINT (Electronic Intelligence). Dieser hochsensible Sensor entdeckt, ortet und klassifiziert Radarsender und sorgt für eine effektive Nachrichtengewinnung.

Stand vom: 02.03.2011


Aktuell: Rüstungsgegner spenden für Syrien-Kriegsopfer: Die Wunden heilen helfen, die auch deutsche Waffen und Rüstungsgüter im Syrienkrieg Menschen zufügen, war das Motiv für eine 4-stellige Euro-Spende von Mitgliedern des Vereins "Keine Waffen vom Bodensee (KWvB)e.V.", an Dr. Adnan Wahhoud aus Lindau... (weiter)

Postkartenidylle

Der Bodensee ist schön, und so denkt kaum jemand an die Opfer. Man sieht die Toten nicht. Man hört die Schreie der Verletzten nicht.

In einem alten Buch steht: "Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind." Weiter