LYGARION, die neue militärische Breitband-Datenverbindung

01.07.2014, Quelle: GRIEPHAN

Airbus Defence and Space verkauft ab heute das neue Produkt „Lygarion“. Es geht um Breitband-Datenkommunikation.

„Lygarion“ ermöglicht den sicheren Austausch von Echtzeit-Daten zwischen mobilen luft- oder seegestützten Plattformen und verlegefähigen Bodenkontrollstationen. Einsatzmöglichkeiten sind Informationsgewinnung, Überwachung und Aufklärung sowie sichere Führung von Plattformen und Waffensystemen zur Unterstützung von land- und seegestützten Einsätzen.  

Das wichtigste Bauteil ist ein Modulations- und Demodulationsgerät mit hochmoderner Digital- und Hochfrequenztechnik, das einen sehr hohen Datenübertragungsdurchsatz sowie robuste und diskrete, programmierbare Funksignale ermöglicht. Möglich wird ein vereinfachtes Management der richtantennenbasierten digitalen Kommunikation über große Entfernungen. Zu dem Paket gehören auch intelligente Antennen und Leistungsverstärker.

Lygarion ist eine neue Entwicklung im Bereich plattformunabhängiger, interoperabler Datenverbindungen. Lygarion schützt vor elektromagnetischen Interferenzen und Störsignalen am Einsatzort.

Lygarion kann man einbauen in neuere Plattformen, oder bestehende Plattformen damit nachrüsten: unbemannte Luftfahrzeugsysteme, Lenkflugkörper, Hubschrauber, Flugzeuge und Schiffe.

Das „International Traffic in Arms Regulations“ (ITAR) greift bei „Lygarion“ nicht.


Seltsam! - Das "Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle" (bafa) weiß nichts von Lygarion!

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Frankfurter Straße 29-35, 65760 Eschborn, Frankfurter Straße 29-35, 65760 Eschborn, www.bafa.de , TEL   06196908-878   
DATUM   Eschborn, 30.07.2014   BETREFF Überwachung des Außenwirtschaftsverkehrs
HIER Airbus Defence and Space Produkt .Lygarion"
BEZUG Ihre Anfrage vorn 23. Juli 2014
Sehr geehrte Frau ...
vielen Dank für Ihre Anfrage. Das von Ihnen benannte Produkt "Lygarion", eme Breitbanddatenverbindung der Fa. Airbus Defence and Space, ist im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) nicht bekannt. Insofern hatte unsere technische Abteilung 3 der Ausfuhrkontrolle noch keine Gelegenheit das Produkt auf seine Einstufung hin zu überprüfen. Im Ergebnis ist daher eine abschließende Bewertung und Aussage zur Genehrnigungspflichtigkeit nicht möglich. Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag