Täter: Namen und Gesichter


30.03.2017 - Airbus Defence and Space ernennt vier neue Executive-Committee-Mitglieder

Airbus Defence and Space hat Jana Rosenmann, Grazia Vittadini, Bernhard Brenner und Peter Weckesser zu neuen Mitgliedern seines Executive Committee berufen. Die Nominierung erfolgte im Rahmen der Reorganisation infolge des Strategie-Updates der Division. Airbus Defence and Space hat in den vergangenen Monaten eine funktionale Organisation erarbeitet, die den Grundstein für eine wettbewerbsfähige Struktur der Division legt.

Die neue Organisation besteht aus vier Geschäftsbereichen: Military Aircraft, Space Systems, CIS (Communications, Intelligence and Security) und Unmanned Aerial Systems. Der vierte Bereich wurde als Ergebnis der Strategie-Aktualisierung neu hinzugefügt und wird von Jana Rosenmann geleitet.

"Wir haben ein starkes Führungsteam aufgestellt, das sich dem Ziel verschrieben hat, Wachstum zu generieren und die internationale Wettbewerbsfähigkeit unseres Verteidigungs- und Raumfahrtgeschäfts zu sichern", sagte Dirk Hoke, Chief Executive Officer von Airbus Defence and Space. "Besonders freut mich, dass wir mit diesen Ernennungen unser Managementteam breiter aufstellen und verjüngen konnten. Das neue Team zeichnet sich durch Sachkenntnis, Engagement und Agilität aus, Fähigkeiten, die uns bei der Verfolgung unserer Strategieziele und ihrer Umsetzung unterstützen werden."

Die Division wird sich künftig stärker auf das Engineering konzentrieren. Für diesen Bereich wurde Grazia Vittadini ernannt. Durch ihre Chief Engineering-Tätigkeiten bei Airbus verfügt sie über das nötige umfangreiche Hintergrundwissen und die Fähigkeiten, um die Bereiche Forschung und Entwicklung, Forschung und Technik sowie die zentrale Technologie-Leitung (F&E-, F&T- und CTO-Aktivitäten) der Division umfassend zu betreuen. Zuvor leitete sie die Abteilung Audit & Forensic, verantwortlich für die globalen Auditierungen bei Airbus.

Bernhard Brenner, der bisher als Head of Intelligence von Airbus Defence and Space tätig war, verfügt über weitreichende Kundenerfahrung und Erfahrung im internationalen Vertrieb, die er in seine neue Rolle als Head of Marketing and Sales einbringen wird.

Peter Weckesser, der von Siemens zu Airbus wechselt, wird in seiner Funktion als Digital Transformation Officer (DTO) die Digitalisierungsinitiativen der Division vorantreiben. Bei Siemens war er an der Entwicklung der Strategie Industrie 4.0 beteiligt und konnte umfassende Erfahrung auf dem Gebiet der industriellen Digitalisierung sammeln. Seine Ernennung wird zum 1. April wirksam.

In den vergangenen Monaten hat Airbus Defence and Space eine Strategie-Aktualisierung vorgenommen, die nach Jahren der Konsolidierung nun einen klaren Schwerpunkt auf Wachstum setzt. Hauptpfeiler der Strategie sind intelligentere Produkte, ein stärker servicebasiertes Angebot und die Beschleunigung der digitalen Innovation.

Das Airbus Defence and Space Executive Committee besteht nunmehr aus: Dirk Hoke (CEO), Julian Whitehead (Finanzen), Fernando Alonso (Military Aircraft), Nicolas Chamussy (Space Systems), Evert Dudok (CIS), Jana Rosenmann (Unmanned Aerial Systems), Lars Immisch (Personal), André-Hubert Roussel (Operations), Grazia Vittadini (Engineering), Bernhard Brenner (Marketing&Sales), Peter Weckesser (DTO), Antoine Noguier (Strategie), Dirk Erat (Communications), Andreas Riecker (Legal&Compliance) und Chantal Jonscher (Corporate Secretary).

Biographien der neuen Executive-Commitee-Mitglieder finden Sie unter:

  • Jana Rosenmann https://airbusdefenceandspace.com/wp-content/uploads/2017/03/jana-rosenmann-biography-eng.pdf
  • Grazia Vittadini biography https://airbusdefenceandspace.com/wp-content/uploads/2017/03/grazia-vittadini-biography-eng.pdf
  • Bernhard Brenner https://airbusdefenceandspace.com/wp-content/uploads/2017/03/bernhard-brenner-biography-eng.pdf
  • Peter Weckesser https://airbusdefenceandspace.com/wp-content/uploads/2017/03/peter-weckesser-biography-eng.pdf

Quelle: https://airbusdefenceandspace.com/newsroom/news-and-features/airbus-defence-and-space-appoints-four-new-executive-committee-members/


Aktuell: Rüstungsgegner spenden für Syrien-Kriegsopfer: Die Wunden heilen helfen, die auch deutsche Waffen und Rüstungsgüter im Syrienkrieg Menschen zufügen, war das Motiv für eine 4-stellige Euro-Spende von Mitgliedern des Vereins "Keine Waffen vom Bodensee (KWvB)e.V.", an Dr. Adnan Wahhoud aus Lindau... (weiter)

Postkartenidylle

Der Bodensee ist schön, und so denkt kaum jemand an die Opfer. Man sieht die Toten nicht. Man hört die Schreie der Verletzten nicht.

In einem alten Buch steht: "Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind." Weiter