(1.) Die Universität Konstanz lässt sich kaufen

Am 18. März 2011 wurde ein Kooperationsvertrag zwischen dem zweitgrößten Rüstungskonzern Europas und der Universität Konstanz unterzeichnet.  Auf dem Foto sieht man Rüstungs-Rektor Rüdiger mit seinen zwei Airbus-D&S-Freunden bei der Vertragsunterzeichnung. Weiterlesen.

> Airbus-D&S-Werbeanzeigen im Uni-Magazin: Weiterlesen.
> Professor Dämkes´ Rüstungspreis: Weiterlesen.
> Die Zivilklausel-Bewegung. Weiterlesen.
> Zum Konstanzer Appell (Unterschriftenliste): hier
> Diskussion pro & contra mit Kim Schuchhardt

 


(2.) Airbus-D&S betreibt Landschaftspflege. Schulleiter fallen darauf rein.

"Wes Brot ich ess, des Lied ich sing", lautet ein altes Sprichwort. Die vier Schulleiter Alfred Greis (Claude-Dornier-Schule), Peter Beckmann (Ellenrieder Gymnasium), Uwe Beck (Karl-Maybach-Gymnasium) und Hermann Dollak (Graf-Zeppelin-Gymnasium) scheinen dieses Sprichwort nicht zu kennen. Oder die Versuchung war einfach zu groß. Denn der Rüstungsriese Airbus-D&S bietet den Schülerinnen und Schülern viel: Praktika, Bewerbertraining und Betriebsbesichtigungen. Später gibt es vielleicht neue Computer.  Und die Gegenleistung???

Laut Schwäbische Zeitung vom 25.07.2010 will Airbus Defence&Space [damals noch EADS] diese Landschaftspflege auf insgesamt 20 Schulen (auch Realschulen und Werkrealschulen) ausdehnen. Die Schulleitungen machen das meistens, ohne vorher die Lehrerinnen und Lehrer zu fragen, ohne vorher die Schülerinnen und Schüler zu fragen, und ohne vorher die Eltern zu fragen.

> Dieser Artikel in längerer Form: hier.
> EAirbus-D&S angelt Mittelstufenschüler: hier.
> Am Ellenrieder-Gymnasium regt sich Widerstand: hier. 
> Der Vertrag zwischen Gymnasium und Airbus-D&S als pdf.
> Seemoz am 29. Juli 2010 und am 15. November 2010


(3.) Die Duale Hochschule Ravensburg, Campus Friedrichshafen, arbeitet eng mit dem zweitgrößten Rüstungskonzern Europas zusammen

Auch hier lockt Airbus-D&S mit Praktikas, mit Preisgeldern, und nicht zuletzt mit sicheren, gut bezahlten und anspruchsvolle Arbeitsplätze. Studentinnen und Studenten, die auf diese Airbus-D&S-Werbung hereinfallen, merken es vielleicht erst nach Jahren: Sie sind bei einer der größten Waffenschmieden der Welt gelandet. Viele Produkte von Airbus-D&S werden dafür gebaut, um Menschen zu töten. Weiterlesen.

Foto rechts von der offiziellen Airbus-Homepage. Es zeigt ein Produkt der MBDA, an der Airbus mit 37,5 % maßgeblich beteiligt ist. Noch deutlicher wäre es, wenn man die verstümmelten Opfer solcher Raketen zeigen würde.


Anmerkung: Der Begriff "Landschaftspflege"

Unter Landschaftspflege versteht man im übertragenen Sinne fragwürdige Zuwendungen eines Unternehmens zum Beispiel an Institutionen. Gemeint ist also die Pflege der gesellschaftlichen oder politischen "Landschaft". Durch die Pflege dieser "Landschaft" will das Unternehmen langfristig Entscheidungen in seinem Sinne beeinflussen. Vor wenigen Jahrzehnten hätte man das noch "B _ _ _ _ _ _ ung" genannt.



Postkartenidylle

Der Bodensee ist schön, und so denkt kaum jemand an die Opfer. Man sieht die Toten nicht. Man hört die Schreie der Verletzten nicht.

In einem alten Buch steht: "Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind." Weiter