Rückblick: Runder Tisch "Rüstungsindustrie am Bodensee" 

Am Freitag, 13. Mai 2011, um 19.30 Uhr im Gemeindesaal der evangelischen Paul-Gerhardt-Kirche, in Friedrichshafen. Veranstalter: Pax-Christi-Gruppe Ravensburg-Oberschwaben. Es kamen 50 Zuhörer/innen. Am Runden Tisch vertreten waren:

  • CDU: Lothar Fritz, Kreisvorsitzender, Gymnasial-Schulleiter i.R.
  • SPD: Adnan Sabah, Kreisvorsitzender, IT-Experte
  • GRÜNE: Christa Hecht-Fluhr, Dekanatsreferentin, Theologin
  • Evang. Kirche: Ulrich Lange, Codekan in Friedrichshafen
  • Kath. Kirche: Werner Langenbacher, Betriebsseelsorger in Ravensburg
  • Friedensbewegung: Nils Dubrow, Berliner Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit
  • Rüstungsindustrie: Keine Firma hatte den Mut, sich der Diskussion zu stellen.
  • IG-Metall: Die erste Bevollmächtigte Lilo Rademacher hat kurzfristig absagen lassen: Es "hat mir außerordentlich leid getan, aber im Zusammenhang mit der Übernahme Tognum durch Daimler und Rolls Royce, wo es ja in der letzten Woche, beginnend ab Sonntag, ständig außerordentliche AR-Sitzungen gab, musste ich am Fr. 13.05. deswegen nochmals überraschend nach Frankfurt. Es gab hier Absprachen zu treffen. Es war keine Respektlosigkeit gegenüber Ihrer Veranstaltung, sondern eine Notwendigkeit... Mit freundlichen Grüßen, gez. Lilo Rademacher"

Diese Veranstaltung wurde gefilmt und ins Netz gestellt: Es sind  insgesamt acht Youtube-Videos, hier der erste. Moderator war Paul Russmann von "Ohne-Rüstung-Leben" Stuttgart. Finanziell unterstützt wurde die Veranstaltung von der Petra-Kelly-Stiftung. Der SÜDKURIER berichtet am 16. 05.2011 über diese Veranstaltung. Aber dieser Artikel ist relativ klein, steht weit hinten im Südkurier (Seite 25), und vor allem: Keine einzige Rüstungsfirma wird beim Namen genannt! Die SCHWÄBISCHE ZEITUNG war diesmal besser. Sie berichtet am 16.05. 2011 doppelt so groß, weiter vorne, und wenigstens eine Firma wird beim Namen genannt. Außerdem wurde die Veranstaltung in der SCHWÄBISCHEN ZEITUNG ausführlich angekündigt. Die LINDAUER ZEITUNG berichtet von einem Vortrag, den Nils Dubrow am Tag vorher in den Friedensräumen in Lindau gehalten hat.

 



Rückblick: Waffen für die ganze Welt

Circa 150 Menschen kamen zur Diskussion mit den beiden Bundestagsabgeordneten Agnieszka Malczak und Till Seiler am 21. Juli 2011 in den Treffpunkt Petershausen nach Konstanz.  Auch Vertreter der studentischen Arbeitsgruppe "Zivilklausel" waren da. Till Seiler war Lehrer am Ellenrieder Gymnasium. Er sagt: "EADS will an jüngere Schüler herankommen, um sie später als Arbeitskräfte anzuwerben."

Agnieszka Malczak ist Mitglied im Verteidigungsausschuss. Sie fordert unter anderem, dass - so wie es in Schweden und England üblich ist - öffentlich über Exportanträge beraten wird. Sie fordert auch, dass nicht mehr das Wirtschaftsministerium sondern das Außenministerium die Federführung haben soll. Außerdem soll der Endverbleib der exportierten Waffen kontrolliert werden. Näheres hier.


Rückblick: Unser Workshop auf dem SUFO

Wir hatten auf dem "Sozial- und Umweltforum Ostschweiz" (www.sufo.ch) in St. Gallen am Samstag, 14. Mai 2011 einen Workshop. Den aufmerksamen Zuhörer(inne)n wurde erklärt, welche Firma am Bodensee welche Waffenteile produziert, und wohin diese Waffen(teile) geliefert werden. Anschließende wurden gemeinsame Veranstaltungen der schweizer und der deutschen Rüstungsgegner angedacht.


Rückblick: "Zukunft gemeinsam gestalten am Bodensee" 

Messe und Kongress, 20.- 22. Mai 2011, Inselhalle Lindau. www.zugegen.de. Wir waren dort

  • am Samtsag, 21. Mai 2011, ca. 9-18 Uhr, und 
  • am Sonntag, 22. Mai 2011, ca. 9-15.30 Uhr.

Postkartenidylle

Der Bodensee ist schön, und so denkt kaum jemand an die Opfer. Man sieht die Toten nicht. Man hört die Schreie der Verletzten nicht.

In einem alten Buch steht: "Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind." Weiter