Die Rüstungsfirmen stellen sich als kinderlieb dar

Die Firmen MTU und ZF betreiben "Landschaftspflege". Auf dem Foto: der Spielplatz Ecke Schanz-/Karlstraße in FN. Der Kinderschutzbund hat offenbar kein Problem damit, Werbung für die Rüstungsindustrie zu machen.

 


Rüstungsriese MTU betreibt Landschaftspflege - auch bei der Kirche

MTU-Tognum liefert Motoren für chinesische Panzer, israelische Panzer und indische Kriegsschiffe. Wie viele Frauen, Kinder und Männer sterben durch dieses Kriegsgerät? Die evangelische Bruderhaus Diakonie Reutlingen scheint das nicht zu stören. Die Bruderhaus-Zweigstelle Friedrichshafen (Albrechtstraße) arbeitet gerne mit MTU zusammen.


Die Zeppelin-Uni unter dem Einfluss der Rüstungsfirmen

MTU-Tognum, der Rüstungsriese am Bodensee, sponsert die Zeppelin University (ZU): Autos werden gesponsert (siehe rechts) und das "Europäische Zentrum für Nachhaltigkeitsforschung der ZU wird von der MTU gesponsert. Und der zweitgrößte Rüstungskonzern Europas, die EADS, finanziert das Dr.-Manfred-Bischoff-Institut der ZU.


MTU liefert Panzermotoren für die ganze Welt (auch für Unrechtsregime und in Krisengebiete) und finanziert nebenher aus Gründen der Landschaftspflege den MTU-Hallencup. Der VfB Friedrichshafen spielt dieses Spiel mit.


In Friedrichshafen sponsert MTU ein katholisches Kinder-Sommerferienlager "Aktion Ferienspiele" (AFS) auf dem Gelände "Weilermühle". Foto vom 17.08.2012:

 


DIEHL-Defence sponsert zur Rechtfertigung seiner Rüstungsgeschäfte mit Israel die "Jüdischen Kulturtage":


Die DGfE als positives Beispiel

Die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften, Sektion Betriebswirtschaftliche Pädagogik, hat bis zu unserer Intervention (Protestbriefe) Sommer 2011 Sponsoren-Gelder von EADS-Cassidian angenommen. Der DGfE-Vorstand hat dann aber beschlossen, in Zukunft nie mehr Sponsorengelder von Rüstungskonzernen anzunehmen: Weiterlesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Aktuell: Rüstungsgegner spenden für Syrien-Kriegsopfer: Die Wunden heilen helfen, die auch deutsche Waffen und Rüstungsgüter im Syrienkrieg Menschen zufügen, war das Motiv für eine 4-stellige Euro-Spende von Mitgliedern des Vereins "Keine Waffen vom Bodensee (KWvB)e.V.", an Dr. Adnan Wahhoud aus Lindau... (weiter)

Postkartenidylle

Der Bodensee ist schön, und so denkt kaum jemand an die Opfer. Man sieht die Toten nicht. Man hört die Schreie der Verletzten nicht.

In einem alten Buch steht: "Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind." Weiter