Rückblick: Kundgebung vor MTU / RRPS, 15.02.2018

Redner: Claudia Haydt und Prof. Dr. Peter Grottian. Die Türkei überfällt derzeit - gegen alle internationale Regeln - die Menschen in der Provinz Afrin (Nordsyrien) mit Panzern "Leopard 2 A4", in denen MTU-12-Zylinder-Motoren "MB 873-Ka 501" laufen. Diese Motoren werden nach US-Militärstandard produziert und gezielt als "Militärmotoren" beworben. MTU-Manager und MTU-Angestellte wissen genau: Es ist ein Geschäft mit dem Krieg. Es ist ein Geschäft mit dem Tod. Wir sind mit verantwortlich für den Tod kurdischer Zivilisten. Bericht im Südwest-Rundfunk und in der Schwäbischen Zeitung.


Internationaler Bodensee-Friedensweg am Ostermontag, 2.4.2018, in Bregenz

GELD.MACHT.KRIEG - DIALOG.MACHT.FRIEDEN - Jedes Jahr am Ostermontag treffen sich in einer Stadt am Bodensee alte und junge Menschen, um gegen Krieg und für Frieden zu demonstrieren, Reden bekannter Persönlichkeiten zu hören und zu diskutieren. 2017 waren es 800 Leute aus allen drei Bodensee-Anrainerländern in Friedrichshafen. 2018 trifft man sich in Bregenz. www.bodensee-friedensweg.org  - Hier: Flyer Entwurf Stand Januar 2018:


Komm mit zum SUFO! Wir treffen uns am 05. Mai 2018 in St. Gallen!

Ort: GBS Schulhaus, Kirchgasse 15, St. Gallen / CH.  Workshop "Die todbringenden Zuflüsse zum Bodensee", Samstag, 05. Mai 2018 - 14:00 bis 16:00 Uhr.


Vortrag in der Villa Lindenhof (Friedensräume) in Lindau am Freitag, 12. Oktober 2018 um 19.30 Uhr. Thema: Die Rüstungsfirmen am Bodensee.

Referent: Rainer Schmid (Pfarrer und stellvertretender Vorsitzender des Vereins "Keine Waffen vom Bodensee e.V.)


Ökumenische Erklärung zur Rüstungsindustrie am Bodensee: hier als Text / hier als pdf.

Wir suchen Unterstützer/innen für diesen Aufruf! Er wurde auf dem 15. Internationalen Ökumenischen Bodenseekirchentag veröffentlicht, zusammen mit den Namen von 28 kirchlich und sozial engagierten Personen aus dem Bodenseeraum. Der Aufruf wurde am 15.06.2012 in Überlingen feierlich an die ehem. EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann übergeben.


Aktuell: Rüstungsgegner spenden für Syrien-Kriegsopfer: Die Wunden heilen helfen, die auch deutsche Waffen und Rüstungsgüter im Syrienkrieg Menschen zufügen, war das Motiv für eine 4-stellige Euro-Spende von Mitgliedern des Vereins "Keine Waffen vom Bodensee (KWvB)e.V.", an Dr. Adnan Wahhoud aus Lindau... (weiter)

Postkartenidylle

Der Bodensee ist schön, und so denkt kaum jemand an die Opfer. Man sieht die Toten nicht. Man hört die Schreie der Verletzten nicht.

In einem alten Buch steht: "Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind." Weiter